Chicago

In der drittgrößten Stadt der USA reihen sich Wolkenkratzer an Strände und Top-Museen. Es ist aber vor allem die Kombination aus hoher Kultur und Hot Dog, aus Architektur und Second Hand Charme, die die Stadt so besonders macht.

Kunst & Kultur

Löwe aus BronzeZwei bronzene Löwen bewachen den Eingang des Art Institute of Chicago, und das mit Recht: Das Museum beherbergt neben der größten Sammlung von Monet-Bildern Unmengen von Gemälden und Skulpturen weltbekannter Künstler wie Renoir, Manet, Degas und Rembrandt.

Im Field Museum of Natural History wartet ein ganz anderer Vertreter der Geschichte: das Skelett von Sue, dem größten Tyrannosaurus Rex der Welt! Mehr als nur Knochen bietet das John G. Shedd Aquarium. Tausende Fische, Barrakudas, Haie, Delfine, Seeotter rund sogar Belugawale schwimmen in den Riffen des größten überdachten Aquariums in den Vereinigten Staaten.

Genug Tiere gesehen? Im Museum of Science and Industry beeindruckt ein originaler Nachbau eines Kohlebergwerks, in das du mit einem richtigen Förderkorb hinabfahren kannst. In diesem Museum ist Anfassen und Erkunden ausdrücklich erwünscht! Sei es in dem begehbaren Modell eines menschlichen Herzens, dem deutschen U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg oder der Boeing 727.

Landestypische Leckereien

HotDogIn Chicago wurden einige Klassiker, die auch du kennst, erfunden oder zur Perfektion gebracht: die reichlich belegte, dicke Pan Pizza etwa, oder auch der Hot Dog: Jeder Imbisswagen hat hier sein eigenes Rezept für das heiße Würstchen im Brot. Vor allem Fleischfreunde kommen auf ihre Kosten, denn Chicago ist für seine Steakhäuser und ausgezeichnete Spareribs bekannt. Besonders schmackhafte Rippchen bekommst du z. B. im Carson’s „The Place for Ribs“.

Im Rainforest Café speist du in einem künstlichen Regenwald, natürlich inklusive Wasserfallplätschern. Wenn du gerne einmal in einem amerikanischen Diner Cheeseburger, Pommes und Milchshake bestellen möchtest, besuche Ed Debevic’s preiswertes Restaurant.

Im Vergnügungsviertel Rush/Division findest du an jeder Ecke trendige Bistros, schöne Cafés und empfehlenswerte Restaurants. Einfach drauf los spazieren und sehen, wo man landet! Übrigens: Wrigley’s, der erfolgreichste Kaugummi der Welt, kommt auch aus Chicago.

 

Shopping-Time

Du findest das Popcorn im Kino oft fade und langweilig? Dann hast du noch kein echtes amerikanisches Popcorn probiert! Im Garrett Popcorn Shop findest du es als leckeres Mitbringsel in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Macadamia Karamell und Cheddar Cheese. Unbedingt testen!

Park in ChicagoSouvenirs rund um die Windy City hält das Accent Chicago, wie der Name schon verrät, bereit. Neben Bechern und Postkarten gibt es auch sinnvolle Dinge wie T-Shirts und Sweatshirts. Wer gerne stöbert, wird im Reckless Records Secondhandladen sicher fündig. Seltene CDs, DVDs und Platten für dich oder als Geschenk für deine Eltern – schau einfach mal rein!

Im Viertel Wicker Park, nördlich des Zentrums, gibt es neben hippen Klamottengeschäften auch schöne Cafés für die Bummelpause und kleine, gemütliche Restaurants für den abendlichen Imbiss.

Fitness & Fun

Er wird von Einheimischen wie Touristen heiß geliebt: der Lake Michigan. Der riesige See wird im Winter von eiskalten Winden beherrscht, im Sommer aber kann man wunderbar an einem der Strände liegen oder mit einem Boot über das kühle Wasser gleiten. Außerdem erstreckt sich mit dem Lincoln Park der größte und längste Park der „Windy City“ an seinem Ufer. Dort wird gejoggt, geritten oder mit Freunden Fußball gespielt. Im Lincoln Park Zoo kannst du zudem rund ums Jahr Elefanten, Gorillas, Nashörner und seltene Raubkatzen beobachten.

Blick auf HochhäuserWenn du statt selber zu sporteln lieber den Profis zuschaust, hast du auch dazu in Chicago ausreichend Gelegenheit: Die Chicago Bears spielen American Football in der National Football League (NFL), die Chicago Blackhawks treiben in der National Hockey League den Puck übers Eis und die Chicago Bulls werfen in der amerikanischen Basketballliga NBA ihre Körbe.

Kleine Besonderheiten

Route 66Ebenfalls sehr bekannt: die Route 66. Die historische Straße verbindet schon seit 1926 Chicago mit Los Angeles – als eine der ersten befestigten Straßen. Sie ist an vielen Stellen Inbegriff des Klischees vom amerikanischen Leben: Du kommst an Neonschildern, Autokinos und amerikanischen Diners vorbei.

Eine ganz andere Perspektive auf die Stadt eröffnet das 360 CHICAGO, früher John Hancock Center Observatory. Mit dem angeblich schnellsten Aufzug der Welt düst du hier in 40 Sekunden in die 94. Etage, auf der sich die Aussichtplattform befindet. Ein atemberaubender Ausblick auf die zahlreichen Wolkenkratzer und den Lake Michigan eröffnet sich dir, wenn du dir nichts aus heftigem Wind und großer Höhe machst. Neben einer history wall mit Infos über die Stadtgeschichte informieren dich „sprechende“ Fernrohre in verschiedenen Sprachen über wissenswerte Details. Übrigens: Für einen gelungenen Schnappschuss der nächtlich beleuchteten Skyline eignet sich die Michigan Avenue Bridge ganz ausgezeichnet!

Blick auf Chicago Wenn du dich doch lieber in den Häuserschluchten weiter unten verlierst, entführen die „Untouchable Tours“ dich auf die Spuren so legendärer Gangster wie Al Capone. Die Führer zeigen dir die historischen Schauplätze der wilden 1930er Jahre und sind dabei selbst passend verkleidet. Auf jeden Fall keine typische, trockene Touri-Tour!

Gut zu wissen

Da in Chicago die Sommer sehr heiß und die Winter empfindlich kalt sein können, ist die beste Reisezeit das Frühjahr oder der Herbst. Die Hotels sind allerdings vor allem zwischen Januar und März günstig – ein Faktor der nicht zu verachten ist, da die Stadt generell recht teuer in der Übernachtung ist.

Solltest du allerdings im Sommer nach Chicago reisen, dann kannst du Zeuge des größten Food-Festivals der Welt werden. Unter dem Namen „The Taste of Chicago“ bieten zahlreiche Restaurants Kostproben ihrer leckersten Speisen an und du kannst dich im Grant Park 10 Tage lang quer durch alle Spezialitäten futtern.

Unbedingt beachten: In Chicago wird zusätzlich zu den auf den Waren ausgezeichneten Preisen noch eine Verkaufssteuer von über 9% erhoben!

Diese Website benutzt Cookies, um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen.

Ok, verstanden Mehr erfahren