Embraer 195

Embraer 195

Die Embraer 195 ist ein zweistrahliges Kurzstreckenflugzeug, das neben modernem Design und großem Platzangebot für die 120 Passagiere noch besonders sparsam ist: Pro Passagier verbraucht die Embraer 195 nämlich ca. 18 Prozent weniger Treibstoff als Fokker-Maschinen und verursachen so eine wesentlich geringere Umweltbelastung. 

Zehn der insgesamt 17 neuen Maschinen sind bereits auf Kurz- und Mittelstrecken in Zentral- und Osteuropa im Einsatz. Seit dem Beginn der „Einflottung“ im Jänner 2016 haben sie bereits mehr als ein Million Passagiere befördert. Bis Ende 2017 wird die Embraer die in die Jahre gekommene Fokker 70/100-Flotte ersetzen.

Auch das Embraer-Cockpit ist „state of the art“ und bietet technisches Features wie zum Beispiel ein Heads-up Display, welche dem Piloten die wichtigsten Informationen über Fluglage, Geschwindigkeit und Höhe direkt in das Sichtfeld projeziert, so dass der Pilot seine Blickrichtung beibehalten kann.

Eine der größten Herausforderungen während der Einflottung des neuen Typs ist das Training: insgesamt werden über 8.500 Mitarbeiter extra für den Neuzugang in der Flotte aus- und weitergebildet, darunter Techniker, Flugbegleiter/-innen, Bodencrew und natürlich Kapitäne und Kopiloten. 

Es müssen 102 Kapitäne und 95 Co-Piloten geschult werden – und das neben dem laufenden Flugbetrieb. Um einen reibungslosen Ablauf des Trainings sicherzustellen, wurde im April 2016 ein eigener Embraer Simulator von München nach Wien überstellt, welcher seither so gut wie rund um die Uhr im Einsatz ist.

Blick aus dem Cockpit

Diese Website benutzt Cookies, um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen.

Ok, verstanden Mehr erfahren